Unboxing Blue Skull 3D Print by FabMo.de

Also das Modell ist ca 16 cm hoch, 12 cm breit und vom Hinterkopf bis zur Nasenspitze ca 5 cm tief. Maximum war 20x12x12. Der Drucker kann noch um einiges größer drucken, aber der Materialverbrauch steigt nicht linear mit der Größe, sondern fast im Kubic (hoch 3).

Infos und Bilder gibt es auf http://www.fabmo.de

Ein paar sonstige Daten (für das unbearbeitete Modell):
Gedruckt wurde das Modell liegend auf dem „Hinterkopf“. Schichthöhe ist
0.2 mm. Feiner ginge auch, macht bei dem Modell aber keinen Sinn.
Material: Blaues PLA Filament mit 2.9 mm Durchmesser Temperatur Druckdüse: 205°C Temperatur Heizbett: ca 18 °C (Umgebungstemperatur). Heizbett war also unbeheizt 😉
Füllung: 20% in Wabenstruktur
Außenwand ist 1 mm dick gedruckt in 3 Schichten Verbrauchtes Material: 135.9 cm^3 Langsamer Druck: Füllstruktur und innere Wandschichten in 70 mm/s gedruckt. Außenwand in ca 40 mm/s gedruckt.
Druckzeit: ca. 15 Stunden.

Das lackierte Modell wurde schneller gedruckt und war in ca. 9 Stunden fertig.

Drucker war ein Delta Tower.

Smartphone APP-ABZOCKE STOPPEN, wie man den KOSTENLOSEN SCHUTZ AKTIVIERT!?

Wie funktioniert die App-Abzocke  und kannst du dich davor schützen?

Kostenlose Apps auf iOS und Android Geräten werden in der Regel mit Werbebanner finanziert, so dass die App-Ersteller darüber auf diesem Wege trotz Gratis-Angebot Geld verdienen können. Was allerdings alles so an Werbung  eingeblendet wird, müssen die App-Anbieter nicht zwangsläufig erfahren.

Ein solches Banner ist dann klick bar und leitet auf eine WAP- Seite im Internet weiter und die ist für Dich als  Nutzer von einer klassischen Webseite nicht zu unterscheiden. Hier reicht dann unter Umständen ein unvorsichtiger Klick und schon erscheint auf Deiner nächsten Mobilfunkabrechung ein Abobeitrag. Einige  Nutzer berichten sogar ihre Mobilfunkrechnung sei ohne diesen weiteren Klick belastet worden.

Dabei ist es ganz simpel Dich zu schützen. Ein Anruf bei deiner Mobilfunk Hotline genügt, um die kostenlose Drittanbieter-Sperre zu aktvieren.
Aber Achtung wenn Du  die Drittanbieter-Dienste sperrst, kannst Du  in der Folge aber eben auch sinnvolle Dienste, die über die Handy-Rechnung bezahlt werden nicht mehr nutzen.

Diese Dienste können aber genauso einfach und wieder kostenlos über die Mobilfunk Hotline deines Providers aktiviert werden.
Mein Tipp, überprüfe regelmäßig deine Mobilfunk Rechnung auf ungewöhnliche Beträge, denn die Abrechnung des Abos kann schnell übersehen werden, vor allem, da sie den Gesamtbetrag nur um ein paar Euro belastet. SMS auch wenn sie wie Werbe-Kurzmitteilungen aussehen immer genau lesen, dahinter könnte sich eine Abo Bestätigung verstecken.

Sollte es Dich dennoch erwischt haben. Sofort an den Anbieten wenden und das das Abo kündigen. Den Anbieter findest Du sehr schnell, wenn Du einfach den Namen der Firma auf deiner Mobilfunk Rechnung in einer Suchmaschine eingibst.
Solltest du mit deiner Kündigung keinen Erfolg haben, empfehle ich dir für den Gang zur Verbraucherzentrale. Die kennen solche Fälle nur zu gut und können Dir sicherlich weiterhelfen.

Vielleicht hast Du auch eine Rechtsschutzversicherung, dann empfehle ich dir dich direkt an einen Fachanwalt für Internet Recht zu wenden.

Wenn wir alle unsere Drittanbieter Sperre aktivieren, müssen sich die Abzocker etwas Neues einfallen lassen. In diesem Sinne bitte ich dich dieser Video zu verteilen, damit möglichst viele Menschen ihren kostenlosen Schutz aktivieren.

Nur gemeinsam können wir etwas bewegen!

Quisel out …